Liebe und Selbstliebe

Es gibt da das alte Sprichwort:

“Erst wenn du dich selbst liebst, kannst du auch andere lieben”

Und, was soll ich sagen, es trifft absolut zu.

Denn wie willst du jemals jemand anderen lieben, wenn du nicht mal weißt, wie du dich selbst lieb haben sollst. Das geht gar nicht.

Selbstliebe ist darum der Anfang und das Ende jeder anderen Liebe.

Ein guter Artikel dazu findet sich auch hier: Selbstliebe – Lerne dich selbst zu lieben

Fang erst mal an, dich selber zu lieben, und dann wirst du nicht nur fähig sein, auch andere Menschen zu lieben, nein, du wirst auch entdecken, dass andere Menschen wie ganz automatisch Dich anfangen zu lieben.

Denn ein Mensch, der sich selbst liebt, der Selbstliebe praktiziert, der ist automatisch anziehend auf andere Menschen.

Denn er strahlt etwas aus, was nur wenige andere Menschen haben: Eine Zufriedenheit mit sich selber.

Darum fang heute an, an deiner Selbstliebe zu arbeiten. Wie das geht, erfährst du in diesem Artikel hier:

Maximales Selbstvertrauen

Selbstvertrauen spielt eine große Rolle im Leben. Wer viel Selbstvertrauen hat, der traut sich oft mehr. Und wer sich mehr traut, der erreicht oft mehr. Im Leben gibt es eine ganz einfache Gleichung. Umso mehr du in Aktion bist, umso mehr du ausprobierst, umso mehr Fehler du machst, desto schneller kommst du weiter und desto mehr erlebst du.

Viele Leute scheitern aber daran, dass sie zu wenig Selbstbewusstsein haben. Und das hindert sie dann daran, die Dinge zu tun, die sie eigentlich gerne tun würden. Es ist wie im Buch “Catch-22″. Ohne Selbstvertrauen keine Aktion und ohne Aktion keine Resultate und ohne Resultate kein Selbstvertrauen.

Deshalb muss man versuchen, sein Selbstvertrauen zu stärken.

Wer Selbstbewusstsein bzw. Selbstvertrauen hat, der braucht ansonsten nicht mehr viel zu fürchten. Natürlich macht auch diese Person noch enorm viele Fehler. Viel mehr als die Person, die sich nie etwas traut. Aber auf der anderen Seite lernt diese Person auch viel mehr. Sie probiert aus, lernt, und gewinnt so an Selbstvertrauen. An mehr Vertrauen zu sich selber.

Darum heißt es auch heute immer wieder:

“Wer Selbstvertrauen hat, dem kann nicht mehr viel etwas anhaben“

Center for Nothingness